http://www.willi-wittmann.de/sonnenschutz

Hitzeschutz und Blendschutz.

Fensterfronten, Objektbereiche und Bildschirmarbeitsplätze blendfrei gestalten durch Hitzeschutz und Blendschutz.

Wohlbefinden steigern und Leistungsfähigkeit fördern:

Ein ausgeglichenes, natürliches Raumklima ist dafür die beste Voraussetzung. Unsere - variablen Sonnen- und Blendschutzsysteme - sowie unsere permanenten Folienlösungen bieten mit einer großen Auswahl verschiedener Folientypen die richtige Lösung für nahezu jedes Fenster und jede Fassade, für Dachflächenfenster, Wintergärten und vieles mehr.

Sonnenschutz Folie

Der Hitzeschutz.

Bei den von WILLI WITTMANN eingesetzten Reflektoren handelt es sich um 2-schalige reisfeste PET-Folien mit einer speziellen Metallbedampfung, eine Weiterentwicklung aus der Raumfahrt, die den Anforderungen an einen modernen Sonnenschutz gerecht werden.

Sie reflektieren bis zu 85 % der ankommenden Sonnenenergie, d.h. der elektromagnetischen Strahlung. Ohne im Raum-Inneren wärmewirksam zu werden.

Sonnenreflektion

Durch die vieltausendfach praktizierte Kalanderprägung werden einfallende Sonnenstrahlen mehrfach
gebrochen und können so keine Blendung mehr verursachen. Die farbliche raumseitige Beschichtung verhindert die inneren Reflexionen (Entspiegelung) und verursacht die gesetzlich geforderten Leuchtdichten-Werte und damit stress- und ermüdungsarmes Arbeiten und Leben.

Durch die hauchdünne Beschichtung kann nur ein bestimmter Teil des sichtbaren Lichtes einfallen und auch eine gute Durchsicht ins Freie bleibt erhalten. Glas ist für elektromagnetische Strahlungen weitgehend durchlässig. Deshalb wird die Strahlungsenergie grösstenteils wieder nach Aussen zurückgestrahlt ohne im Raum wärmewirksam zu werden.

Der Gesamtenergiedurchlass (g-Wert) ist den meisten sehr guten, aussenliegenden Sonnenschutzanlagen ebenbürtig, teilweise sogar noch wirksamer.


Der Blendschutz.

Helle Räume mit viel Tageslicht schaffen Wohlbehagen. Tageslicht ist das beste Licht für den Menschen (Vitaminaufbau, Stimmungsbildend). Zudem kostet es nichts. Deshalb sollte zur Beleuchtung das Maximum an Tageslicht genutzt werden. Zuviel Tageslicht und an falscher Stelle ist jedoch störend, da Helligkeit oft mit Blendung einhergeht.

Das Auge empfindet Blendung als zu große Unterschiede in der Leuchtdichte von Flächen, die sich im Blickfeld befinden. Der Computerbildschirm, fast an jedem Arbeitsplatz zu finden, hat eine viel geringere Leuchtdichte als helle Fenster und Wände:


Die Leuchtdichte an Fenstern kann je nach Tageszeit und Bewölkung 5.000 bis 50.000 cd/m betragen, am Bildschirm sind es (nach DIN EN 29 214) 100 cd/m.

Für das Auge bedeutet dies, dass es sich ständig diesen hohen Kontrastunterschieden anpassen muß und schnell ermüdet. Dieser hohe Unterschied belastet die Augen und muss auf das Verhältnis von max. 1:10 gebracht werden, durch eine Lichtreduktion an Ihren Fenstern.

Diese Reduktion sollte keine Gitterwirkung und Lichtstreifen hervorrufen, sondern homogen sein, unter Beibehaltung freier Sicht nach draußen.


Merkmale eines Folienrollo.

Im Sommer: Als praktisches Beispiel. Bei einer guten Wärmedämmisolierverglasung mit Ug 1,2 W/m? und Folienrollo mit denReflektor A07 erreichen Sie bei einer Transmission von 3% und 22 % sekundärer Wärmestrahlung nach innen einen g-Wert von nur 25%.

Anders in der kühlen Jahreszeit: Wärme die im Raum entsteht (Menschen, Rechner, Maschinen, Heizung, etc.) ist langwellig im Bereich von ca. 10.000 bis 50.000 nm und kann durch das geschlossene Folienrollo nicht nach außen. Das morgendliche Aufheizen benötigt nur einen Bruchteil der sonst notwendigen Heizkosten – Sie sparen wertvolle und teure Energie!


Was im Sommer gegen Hitze wirkt, funktioniert im Winter umgekehrt genauso. Die Folien reflektieren die Wärmeenergie die durch die Fenster entweichen kann zurück. Wärme wird durch die Folie im Raum behalten. Der Wärmeverlust durch die Scheiben wird erheblich reduziert.

Am Sommertag wird bei geschlossener Folie die einfallende Sommerhitze weitmöglichst reduziert, Tageslicht gelangt in den Raum. In der Sommernacht kann die angestaute Wärme bei geöffneten Folien entweichen.

Im Winter kann das natürliche Sonnenlicht den Raum bei geöffneten Folien kostenlos heizen. In der Winternacht behalten geschlossene Folien kostbare Wärme im Raum.

Weitere Informationen vom Hersteller erhalten Sie hier

 
JSN ImageShow - Joomla 1.5 extension (component, module) by JoomlaShine.com

ONLINE

AddThis Social Bookmark Button

 

Sonderform

Fächermarkise

Heizstrahler

Baldachin Wintergarten.

Sonnenschirme

Wintergarten-tess

Willi Wittmann

Sonnenschirme